Was ist der Unterschied zwischen Micro- und Macronährstoffen

Bastian Schroeder Bastian Schroeder
3 min read

In diesem Artikel möchte ich den Unterschied zwischen Micro- und Macronährstoffen aufzeigen und die Bedeutung für unseren Organismus deutlich machen.

Was ist der Unterschied zwischen Micro- und Macronährstoffen

Irgendwann bin ich auf die Begriffe Mikro- und Makronährstoffe gestoßen und war direkt neugierig, was diese zu bedeuten haben. Die Begriffe Mikro und Makro beziehen sich dabei au die Menge in der wir diese Stoffe benötigen, was aber nichts mit der Wichtigkeit des Stoffes für die Abläufe in unserem Körper zu tun hat. Mikronährstoffe nehmen wir in der Regel in viel kleinere Mengen auf als Makronährstoffe.

Mikronährstoffe

Aus den Mikronährstoffen kann der Körper keine Energie gewinnen. Allerdings sind sie für fast alle Vorgänge in unserem Stoffwechselsystem lebensnotwendig. Sie sorgen dafür, dass unsere Grundfunktionen ordnungsgemäß arbeiten und sind zum Beispiel beteiligt an Wachstum und Erneuerung der Zellen, Bildung von Botenstoffen und Sekreten und die Funktion von Enzymen.

Die Mikronährstoffe lassen sich im wesentlichen in drei Kategorien einteilen:

Man kann nicht sagen, welches Vitamin oder Mineral besser oder wichtiger für uns ist. Jeder dieser Stoffe ist essentiell für die Funktion des Gesamtsystems, manche benötigen wir nur in kleinen Mengen, andere in sehr großen Mengen, wichtig sind sie aber alle. Deshalb sollten wir auf eine ausgewogene Ernährung achten, mit vielen frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, dann braucht man auch keine Vitamintabletten oder Ähnliches zu sich nehmen.

Makronähstoffe

Im Gegensatz zu den Mikronährstoffen bezieht unser Körper seine Energie aus den Makronährstoffen. Die drei Wichtigsten Makronährstoffe sind:

Balance in der modernen westlichen Lebensweise

In der modernen westlichen Welt hat sich leider eine schlechte Balance zwischen Mikro- und Makronährstoffen eingebürgert. Unsere Mahlzeiten bestehen oft nur aus Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen, also Makronährstoffen, und die lebenswichtigen Mikronährstoffe bleiben auf der Strecke. Diese sind vor allem in Gemüse, Obst und Vollkornprodukten enthalten. Die Kohlenhydrate in zum Beispiel Fertigprodukten sind bis auf ein paar Ausnahmen raffiniert, sie bestehen also nur noch aus Energie und die Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe des vollen Korns sind herausgefiltert.

So können schnell Mangelerscheinungen auftreten, die uns krank machen. Die Entwicklung von Mangelerscheinungen ist ein ernst zu nehmendes Problem und sollte, wenn man bei sich selbst den Verdacht hat, von einem Arzt abgeklärt werden.



Bei den mit "*" gekennzeichnete Links handelt es sich um Werbung, dies sind sogenannte Affiliate Links.