5 einfache Tricks für eine bessere Ernährung

Bastian Schroeder Bastian Schroeder
3 min read

Manchmal sind es die kleinen Veränderungen, die einen großen Einfluss auf unser Leben haben. In diesem Artikel möchte ich 5 einfache Tricks vorstellen, mit denen man seine tägliche Nahrungsaufnahme einfach und unkompliziert verbessern kann.

5 einfache Tricks für eine bessere Ernährung

Die Nahrungsmittelindustrie setzt uns viele verschiedene Fertigprodukte vor die Nase, bei denen unser innerer Schweinehund vor Begeisterung hell auflacht und unsere Pläne für eine gesunde Ernährung immer wieder vor die Probe gestellt werden. Und es ist richtig, sich zwischendurch als Belohnung mal einen Keks oder Schokoriegel zu gönnen. Aber auch hier kann man ganz einfach durch das Austauschen bestimmter Nahrungsmittel gesünder Essen und trotzdem den inneren Schweinehund befriedigen.

Limonadengetränke durch fruchtiges Mineralwasser ersetzen

Limonadengetränke wie Coke enthalten sehr viel raffinierten Zucker und Chemikalien. Sie schmecken besonders eisgekühlt zwar super und erfrischend, doch ist der viele raffinierte Industriezucker ungünstig für jede Form der gesunden Diät.

Stattdessen kann man sich ganz einfach ein erfrischendes Getränk selbst zubereiten, das auch noch gesund ist. Dazu nimmt man gekühltes Mineralwasser (ich bevorzuge stilles Mineralwasser) und gibt einen Schuss Fruchtsaft hinzu. Reine Fruchtsäfte enthalten zwar auch Zucker, dieser ist aber in einer noch unbearbeiteten natürlichen Form und nicht ganz so schlimm.

Vollkorn Nudeln statt weißen Nudeln

Weiße Nudeln sind im Prinzip die ganz normalen Nudeln, die man so kennt. Das Problem dabei ist das viele weiße Mehl in den Nudeln. Dieses ist wieder industriell bearbeitet und bietet kaum Nährstoffe, es ist fast ausschließlich reine Stärke, also reine Energie enthalten, die der Körper schnell aufnimmt und auch gerne einlagert.

Vollkornnudeln enthalten Vollkornmehl und damit zusätzlich Ballaststoffe und weitere nützliche Nährstoffe und haben gleichzeitig bei der gleichen Menge weniger Kalorien als Nudeln aus Weißmehl.

Kartoffelchips vs Popkorn

Ja, beides ist nicht so gut, wenn man auf sein Gewicht achten möchte. Aber hin und wieder braucht der Mensch eine kleine Belohnung in Form einer Leckerei. Aber wenn man mal Heißhunger bekommt, ist Popkorn die bessere Wahl.

Kartoffelchips bestehen in der Regel nur aus dem Teil der Kartoffeln, der fast nur Stärke enthält, viel Fett, Gewürzen und kaum aussprechbaren Zusatzstoffen. Popkorn hat zwar auch viele Kalorien, aber enthält fast gar kein Fett, man hat also nur die Kalorien aus den enthaltenen Kohlenhydraten.

Meine Empfehlungen zum Thema



Sojasahne statt normaler Sahne

Sojasahne findet man mittlerweile in vielen Supermärkten. Sie lässt sich fast genauso verarbeiten, wie normale Sahne. Man kann damit Kochen, Backen und alles machen, wozu man Lust hat. Auch der Geschmack ist kaum zu unterscheiden.

Normale Sahne hat einen hohen Fettanteil, der zu vielen Teilen aus den für uns eher ungesunden gesättigten Fettsäuren besteht. Dazu ist das Fett noch ein tierisches Fett, was unseren Körper weiter belastet. Sojasahne dagegen hat im Ganzen weniger Fett als normale Sahne, wobei das enthaltenen Fett rein pflanzlich ist und zu großen Teilen aus ungesättigten Fettsäuren besteht.

Dunkle Schokolade statt Vollmilch Schokolade

Und da sind wir wieder bei den Belohnungen, die wir uns manchmal verdient haben und auf die ich auf keinen Fall verzichten möchte. Das Schokolade in Massen ungesund ist, weiß glaube ich mittlerweile jeder. Doch wie kann man mit dem Heißhunger darauf zurecht kommen?

Mein Tipp ist hier, auf dunkle Schokolade oder sehr hochwertige Pralinen oder so umzuschwenken. Bei normaler Schokolade ist man schnell versucht, die ganze Tafel zu Essen. Bei dunkler Schokolade reicht bei mir ein kleines Stückchen, welches ich mir auf die Zunge lege und ganz langsam zerkaue. Danach ist mein Hunger auf schokoladiges gestillt.

Fazit

Besser und gesünder zu Essen muss nicht unbedingt heißen, große Veränderungen vornehmen zu müssen. Mit diesen kleinen Schritten kann man viel erreichen: man nimmt weniger Kalorien zu sich und gleichzeitig mehr Mikronährstoffe, mehr Ballaststoffe und gesündere Fette.



Bei den mit "*" gekennzeichnete Links handelt es sich um Werbung, dies sind sogenannte Affiliate Links.